Aktuelle Testberichte

Jacobs Krönung Caffè Crema im Vergleich

Jacobs Krönung Caffè Crema im TestEinen ausgewogenen und vollaromatischen Kaffee, mit dem sich alle Gäste zufrieden geben – viele schätzen den Caffè Crema von Jacobs Krönung dafür. Der beliebte Klassiker liegt preislich leicht über den Discounter-Produkten, ist aber günstiger als Kaffeebohnen anderer bekannter Kaffee-Hersteller. In welchem Verhältnis stehen die Kaffeebohnen zu ihrem Preis? Wir haben das in unserem eingehenden Test des Caffè Crema von Jacobs Krönung herausgefunden.

Verpackung und Lieferumfang

Vertrauen erweckt bei uns die frische grüne Verpackung mit dem goldenen Streifen der Kaffeebohnen, die mit dem milden und klassischen Kaffeegenuss von Jacobs Krönung assoziiert wird. Der Beutel ist ansprechend und übersichtlich gestaltet. So wird die Intensität auf der Rückseite in Form von Kaffeebohnen angegeben und ansonsten sind kurze Informationen zur Qualität des Röstkaffees aufgeführt. Positiv fiel uns auch auf, dass sich die Verpackung ganz einfach und auch ohne Schere öffnen lässt.

Duft

Für alle Liebhaber von Kaffee aus dem Hause Jacobs Krönung wird bereits das Öffnen des Beutels Appetit auf eine frisch aufgebrühte Tasse Kaffee machen. Der Duft, der uns entgegen strömt, ist sanft und mild, aber gleichzeitig kräftig und intensiv. Offensichtlich erfüllt der robuste Beutel seine Funktion, das Aroma zu schützen, voll und ganz. Zwar kann der Beutel mit einem praktischen mitgelieferten Klebestreifen wieder verschlossen werden, allerdings lässt sich der Duft noch länger in den Kaffeebohnen halten, wenn sie in einem luftdicht verschlossenen Gefäß kühl und dunkel aufbewahrt werden. Wir bereiten den Caffè Crema mit dem Kaffeevollautomaten zu. Die simple Tasse Kaffee verteilt nun ihren ausgewogenen Duft im Raum und lädt zu einer entspannten Auszeit am Nachmittag ein.

Geschmack

Vom Duft her konnten uns die Kaffeebohnen von Jacobs Krönung überzeugen, doch wie sieht es geschmacklich aus? Der Kaffee hat einen ebenfalls völlig ausgewogenen und unverfälschten Geschmack. Er trifft dabei die Mitte zwischen mild und kräftig – ganz genau, wie es der Hersteller mit der Skala auf der Verpackung angibt. Der Kaffee stellt einen gelungenen Kompromiss für jeden Kaffeeliebhaber dar und lässt sich damit besonders gut zubereiten, wenn Gäste zu Besuch kommen. Der vollmundige und milde Geschmack ist fast zu schade, um ihm mit Milch und Zucker nachzuhelfen, denn auch schwarz lässt sich der Kaffee angenehm trinken. Die samtige, helle Crema rundet diesen feinen Genuss ab. Auch als Grundlage von Latte Macchiato und Cappuccino werden diese Kaffeebohnen vom Hersteller empfohlen. Als wir diese Milchspezialitäten mit dem Caffè Crema zubereiten, können wir uns von dem zwar milden, aber überaus aromatischen Geschmack überzeugen, der auch in Kombination mit Milch nicht untergeht. Allerdings raten wir für die Zubereitung von Espresso eine stärkere Röstung zu verwenden, da der milde Charakter nicht die typische Espresso-Intensität erreicht. Auch die Crema ist nicht so fest wie Kaffeemischung mit einem zusätzlichen Anteil an Robusta Bohnen.

Verträglichkeit

Ein milder Kaffee, der so ausgewogen und sanft schmeckt – ist doch sicherlich auch für den Körper gut bekömmlich? In diesem Falle vom Jacobs Krönung Caffè Crema können wir das bestätigen. Selbst in einem schwarzen Kaffee ohne süßende Zusätze schwingt kein bitterer oder säuerlicher Beigeschmack mit. Sodbrennen oder sonstige empfindliche Reaktionen auf das Koffein bleiben völlig aus. Daher können wir den Kaffee auch wärmstens für den Genuss auf nüchternen Magen früh morgens empfehlen. Natürlich bietet sich so ein feiner und gut verträglicher Kaffee auch für den ausgiebigen Genuss zum Kuchen am Nachmittag an. Der Caffè Crema ist für jeden Magen und zu jeder Zeit eine sanfte Variante zu stärkeren Röstungen.

Wirkung

Nicht nur für den Körper konnten wir die hervorragende Verträglichkeit bestätigen, auch haben wir kaum einen anderen Kaffee getrunken, der den Geist mit seinem Aroma so sehr entspannen kann und gleichzeitig seine sanft anregende Wirkung versprüht. Diese Kaffeebohnen bekamen auch Personen äußerst gut, die sonst schnell zu Herzrasen und einem aufgewühlten Gefühl nach dem Kaffeegenuss tendieren. Jacobs Krönung bietet hier einen Klassiker, der dem Organismus morgens die nötige Energie gibt und gleichzeitig ohne Bedenken zu einer späteren Tageszeit und in größeren Mengen getrunken werden kann.

Vorteile:

+ Milder und dennoch vollaromatischer Kaffee
+ Höchste Kaffeequalität zu einem fairen Preis
+ Bekömmlich und sanft – auch ohne Milch und Zucker
+ Feines Aroma ohne bitteren Nachgeschmack

Nachteile:

– Wer eine „starke Bohne“ bevorzugt, wird kräftigere Röstungen vorziehen
– Espresso fällt mit dieser Kaffeesorte einen Ticken zu mild aus

Fazit

Gegenüber anderen Kaffeeherstellern sind diese Bohnen von Jacobs Krönung erschwinglicher, was uns zunächst skeptisch gemacht hat. Im Test konnten wir aber einen einmalig ausgewogenen und vollaromatischen Kaffee kennen lernen, der nicht nur mild und sanft schmeckt, sondern ebenso zu gut von Körper und Geist vertragen wird. Mit dem Caffè Crema gibt es vom deutschen Traditionsunternehmen einen echten Klassiker mit dem wohl jeder Gast zufriedenzustellen ist – ganz egal ob er eine starke oder schwache Bohne bevorzugt. Diese Röstung lässt sich sowohl als schwarze Tasse Kaffee genießen, entfaltet ihr Aroma aber ebenso in süßen Kaffeespezialitäten mit Milch. Eine solche Qualität zum fairen Preis erhält von uns die Höchstpunktzahl – fünf Punkte.

Similar Posts